Foodsharing in Kaiserslautern

Wer wir sind und was wir wollen...

Wir sind Menschen, die nicht länger hinnehmen wollen, dass ein Drittel der Menschheit hungert, während wir gute Lebensmittel wegwerfen: 90 Millionen Tonnen, 15 davon allein in Deutschland, landen pro Jahr im Müll. weiter lesen...

Valentin Thurn, der Autor des Buches "Die Essensvernichter" und des Films "Taste the Waste" fasst zusammen: "Die Halbierung des Lebensmittelmülls würde ebenso viele Klimagase vermeiden wie die Stilllegung jedes zweiten Autos."

Viele Bäckereien, Supermärkte, Wochenmärkte u.ä. werfen noch essbare Lebensmittel weg, da zum Beispiel das MHD überschritten ist, die Tomaten eine Druckstelle haben oder die Backwaren am nächsten Tag nicht mehr als frisch verkauft werden können. Die meisten dieser Lebensmittel jedoch sind noch genießbar. Wir wollen dazu beitragen, dass die Verbraucher*innen sich wieder mehr auf ihre Sinne verlassen, um die Essbarkeit von Nahrungsmitteln zu überprüfen: informiert euch hier... Wir wollen uns nicht mehr von Gesetzen fremd steuern lassen, sondern selbst entscheiden. Das MHD ist kein Verfallsdatum. Näheres kann man unter diesem Link nachlesen.

foodsharing e.V. ist im Gespräch mit anderen Organisationen, die ein ähnliches Konzept haben. So ergänzen wir die Tätigkeit der Tafel, indem wir dort abholen, wo sie dies nicht tut. Die Kaiserslauterer Tafel e.V. holt z.B. nur große Mengen ab. Wir hingegen können durch ein flexibleres Konzept täglich oder auf Abruf und auch für kleinere Mengen bei den Geschäften vorbeischauen. Die Lebensmittel werden nach dem Abholen direkt an soziale Einrichtungen weiterverteilt oder zu dem „Fairteiler“, einem öffentlich zugänglichen Kühlschrank, gebracht. Dort kann sich jede*r Lebensmittel mitnehmen aber auch das abgeben, was er oder sie aufgrund z.B. eines anstehenden Urlaubs oder einer gefeierten Party,nicht mehr benötigt. Das allererste Ziel ist, dass keine Lebensmittel im Müll landen.

Der Fairteiler

Unser Fairteiler befindet sich im Sozialkaufhaus Fairness der "Lebenswerk e.G." in der Beethovenstraße 56
und ist Mo, Mi, Do von 10-18 Uhr und Di, Fr, Sa von 10-14 Uhr zugänglich.
Zu den genannten Zeiten können dort Lebensmittel abgeholt oder abgegeben werden.

Gerne können wir auch noch einen weiteren Fairteiler näher im Stadtzentrum aufstellen, um den sich dann jemand vor Ort kümmern sollte. Für Vorschläge sind wir offen. Sprechen Sie uns an! Auch in Weilerbach und Umgebung würden wir uns freuen, wenn sich Menschen finden, die sich um das Verteilen von Lebensmitteln kümmern und/oder einen Fairteiler aufstellen. Infos zu dem wie und wo des Aufbaus eines Fairteilers erhalten Sie bei uns. Es kann auch ein öffentlich zugängliches einfaches Regal sein!

Wanted!

Wir freuen uns immer über Leute, die bereit sind, Lebensmittel abzuholen und weiterzuverteilen. Du hast Zeit und Lust dazu? Melde dich unter untenstehender Emailadresse an uns. Auch im Umland von Kaiserslautern werden immer noch zuviele genießbare Lebensmittel weggeworfen.
Lust, dich noch mehr einzubringen? Wir freuen uns auf kreative Köpfe!
Du hast nur ab und zu Zeit? Melde dich bei uns als Springer*in oder für eine Urlaubsvertretung.

Du kennst bedürftige Menschen, ob jung ob alt oder soziale Einrichtungen, die Lebensmittel gebrauchen können? Sag Bescheid.

Du kennst Lebensmittelbetriebe, die bereit sind überschüssige Waren abzugeben oder vielleicht auch einen Bauernhof, der nicht alles erntet, weil die Kürbisse, der Rotkohl, die Kartoffeln oder etwas anderes zu klein oder zu krumm sind, und der bereit ist, uns die Reste ernten zu lassen? Wir kommen gerne vorbei, holen ab und/oder sammeln die Resternte ein. Wir freuen uns über alle Kontakte dieser Art, vor allem zu Biobetrieben.

Schulprojekte: Ihre Schüler*innen würden gerne mehr erfahren? Wir können foodsharing gemeinsam erleben, vom Lebensmittelbetrieb bis in die Küche: Gemeinsames Retten, Zubereiten und natürlich Essen von gesunden Nahrungsmitteln steht hierbei im Vordergrund. Gerne führen wir Schulprojekte gemeinsam mit den Lehrer*innen vor Ort durch. Sprechen Sie uns an!

Kontakt:

Olaf Diether: 0176/31618280
Annegret Kuntz: 0631/3614315 oder 0176/55160684

oder Mail an info@foodsharing-kl.de

oder Ameldung auf foodsharing.de